Zum Menü (Enter)Zum Inhalt (Enter)

Buslinie 14: Haltestellen „Draisstraße“ und „Vogesenstraße“ können weiterhin nicht bedient werden; AST bleibt

| Verkehrsinfo gültig bis 17.06.2022

Die Buslinie 14 kann auch weiterhin die Haltestellen „Draisstraße“ und „Vogesenstraße“ nicht andienen. Grund sind diesmal die Bauarbeiten zur Sanierung der Ochsenbrücke, die am Montag, 7. Februar beginnen und voraussichtlich bis Juni dieses Jahres andauern werden.

In der dann laufenden Bauphase können die Busse von der Eschholzstraße nicht in die Ferdinand-Weiß-Straße einbiegen.

Die Busse der Linie 14 dann in beiden Fahrtrichtungen weiterhin den Baustellenfahrplan, und zwar zwischen den Haltestellen „Eschholzstraße“ und „Ferdinand-Weiß-Straße“ den gesamten Fahrweg nur in der Eschholzstraße ohne in den westlichen Bereich des Stühlinger abzubiegen.

Für Fahrgäste aus dem betroffenen Gebiet bietet die Freiburger Verkehrs AG (VAG) während der Baustellenzeit einen Abholservice per Telefon an. Dieser bringt die Fahrgäste von zu Hause aus bis zur Haltestelle „Vogesenstraße“ oder „Eschholzstraße“ und von dort aus auch wieder zurück bis vor die Haustüre. Um diesen Service nutzen zu können, der montags bis Freitag von 7.45 bis 0.45 Uhr stündlich angeboten wird, muss man sich rund 30 Minuten vor Fahrtbeginn unter 0761/4511 -451 telefonisch anmelden. Für die Fahrt ist ein gültiger RVF-Fahrschein – also zum Beispiel eine RegioKarte – notwendig. Außerdem erhebt der Taxifahrer einen Komfortzuschlag von einem Euro pro Fahrt.

Das zusätzliche AST-Gebiet wird umschlossen von der Dreisam und von der Eschholzstraße, der Wannerstraße, der Fehrenbachallee und der Bissierstraße.

Betroffene Linie(n):

14

Betroffene Haltestelle(n):

Draisstraße Vogesenstraße

Durch die Sanierungsarbeiten an der Ochsenbrücke ändern sich viele Verkehrsbeziehungen

Link nach oben