VAG feierte "70 Jahre Ausbildung"

23.10.2017 12:06

Die Auszubildenden und ihre Ausbilder boten ihren Gästen und allen Interessierten zusamen mit den Vorständen Stephan Bartosch und Oliver Benz viele Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsberufe bei der VAG

Seit nunmehr 70 Jahren werden bei der Freiburger Verkehres AG (VAG) junge Menschen in unterschiedlichen Berufen ausgebildet. Aus Anlass des runden Geburtstages luden die 32 Auszubildenden sowie deren Ausbilder alle Interessierten am Abend des  20. Oktober zum großen „Azubiläum“ ein. Einige hundert Besucherinnen und Besucher nutzten diese Gelegenheit, um sich über die verschiedenen Ausbildungsberufe bei der VAG zu informieren und zudem bei den vielen Mitmachangeboten auch noch eine Menge Spaß zu haben.

Der Abend begann mit einigen Reden und Grußworten. Für die Stadt Freiburg hielt Erster Bürgermeister Otto Neideck einen historischen Rückblick auf 70 Jahre Ausbildung. Zudem unterstrich Neideck, der zugleich auch stellvertretender Vorsitzender des VAG Aufsichtsrates ist,  dass die Mitglieder des Kontrollgremiums die Ausbildungsangebote des Verkehrsunternehmens zu keinen Zeitpunkt als reinen Kostenfaktor betrachtet hätten sondern vielmehr als Rekrutierungsmöglichkeit von qualifiziertem Fachpersonal.

Für die Industrie- und Handelskammer erinnerte Simon Kaiser, Leiter des Geschäftsbereichs Berufsbildung, daran, dass Auszubildende der VAG in den vergangenen Jahren sehr oft durch hervorragende Leistungen aufgefallen seien und einige sogar Landessieger wurden. Kaiser dankte in diesem Zusammenhang den vielen motivierten und fähigen Ausbildern bei der VAG, ohne die solche Ergebnisse nicht möglich wären.

Die Vorstände der VAG, Stephan Bartosch und Oliver Benz, nahmen die lobenden Worte gerne entgegen und gaben diese umgehend an die Auszubildenden und deren Ausbilder weiter. „Wir sind sehr stolz auf unsere Auszubildenden. Ihre Leistungen und Erfolge sprechen  für sich. Aber auch unsere Anstrengungen, den Lernenden ein gutes Umfeld zu bieten, haben sich ausgezahlt“, bilanzierten die Vorstände. Zu guter Letzt bedankten sich Benz und Bartosch bei allen, die  dazu beigetragen haben, dass das Azubiläum „so vielfältig und so großartig organsiert war“.

Kontakt und weitere Informationen:

VAG Hotline: 0761/4511-500
E-Mail: pluspunkt(at)vagfr.de