Zum Menü (Enter)Zum Inhalt (Enter)

Deutschlandticket soll im Frühjahr 2023 starten

| Topmeldung

Bundesweit gültiges Ticket im ÖPNV für 49 Euro geplant: Was bislang bekannt ist

Der Grundsatzbeschluss steht: Das Deutschlandticket soll voraussichtlich im Frühjahr 2023 eingeführt werden. Derzeit laufen weitere politische Verhandlungen über die Umsetzung und Finanzierung. Ein genauer Startzeitpunkt steht noch nicht fest.

Geplant ist ein deutschlandweit gültiges Ticket für zunächst 49 Euro pro Monat. Die persönliche Fahrkarte gilt im Nahverkehr und wird nur im Abonnement angeboten. Es bietet im Unterschied zur RegioKarte keine Übertragbarkeit oder Mitnahmeregelungen. Für das Deutschlandticket wird es eigene, bundesweite Tarifbestimmungen geben. 

Was wir aber bereits jetzt versichern können:
Bestehende Abonnentinnen und Abonnenten der RegioKarte werden auf Wunsch einfach in das Deutschland-Ticket wechseln können. Dafür kommen wir auf Sie zu. Es gibt keinen Grund, ein Abo (jetzt) zu kündigen. Dies gilt für die RegioKarte Abo, Job wie auch für das JobTicket BW.

Auch ist der Abschluss eines neuen Abonnements der RegioKarte weiterhin die preislich attraktivste und bequemste Variante für die regelmäßige Nutzung von Bus und Bahn im RVF-Gebiet. Auch Neukundinnen und -kunden werden dann gleich behandelt wie Bestandskunden.

Kundinnen und Kunden der RegioKarte Jahr können unter Berücksichtigung der regulären Erstattungsregelungen ebenfalls einfach zum Deutschlandticket wechseln.

Aus Ihren Erfahrungen beim 9-Euro-Ticket oder dem bwTreuebonus heraus können Sie sich sicher sein, dass sowohl der RVF wie die Freiburger Verkehrs AG (VAG), die das Abonnement betreut, sich um Sie kümmern.    

Wir halten Sie auf dem Laufenden,

Ihr Regio-Verkehrsverbund Freiburg sowie Ihre Freiburger Verkehrs AG     

Link nach oben